Die BBV Gruppe

Ein Ort mit Tradition

Schon seit Anfang des letzten Jahrhunderts ist die Stadt Brandenburg eng mit der Stahlherstellung und die Stahlverarbeitung verbunden. Vor allem durch die günstige Lage der Stadt, die vielen Wasserstraßen und die Anbindung an das Eisenbahnnetz schufen beste Bedingungen für die Stahlindustrie. Ebenso wie die Nähe zu Berlin, von wo Stahlschrott als Rohstoff bezogen werden konnte.

Genau an dieser Tradition knüpft die BBV Gruppe an und eröffnete Anfang der 1990-er Jahre ein neues Werk in Brandenburg-Kirchmöser.

Unser Standort

Der Hallenkomplex, den die BBV Gruppe damals aufwändig umgestaltete, blickt ebenfalls auf eine wechselvolle Geschichte zurück. In den 1920-er Jahren von der Reichsbahn errichtet, wurden in den Hallen bis 1945 Dampflokomotiven gebaut und repariert. Nach Kriegsende übernahm die Rote Armee die Anlage, um dort Panzer aufzubereiten und instand zu setzen. 1949 zog das Walzwerk Kirchmöser in einen Teil der Hallen, das später dem VEB Stahl- und Walzwerk Brandenburg angeschlossen wurde.

Bereits 1990 – kurz nach der Wende – wurde die BBV Baustahl und Blechverarbeitungsgesellschaft mbH & Co. KG und siedelte sich am Standort an.

Zeitgemäße Lösungen

Heute werden auf modernen Fertigungslinien Fahrzeugrückhaltesysteme gefertigt, die den neusten nationalen und internationalen Standards entsprechen. Vom Sonderbauteil bis zum Korrosionsschutz entstehen hier passive Sicherheitslösungen aus einer Hand – und werden über das eigene Logistikzentrum in die ganze Welt ausgeliefert.

Bestleistung als Standard

Gut ist nicht gut genug, wenn man es noch besser machen kann. Deshalb stellt die BBV Gruppe an alle Prozesse innerhalb des Unternehmens höchste Ansprüche. Das gilt für das nach ISO 9001:2015 zertifizierte Qualitätsmanagement ebenso wie für die gesamte Produktion. Diese folgt den europäischen Richtlinien nach DIN EN 1317 und wird durch unsere werkseigene Produktionskontrolle jährlich überprüft.

Darüber hinaus ist die BBV Gruppe Mitglied in der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken und lässt entsprechend alle Produkte durch eine externe Kommission nach RAL-RG 620 kontrollieren.

Auf Zukunft eingestellt

Die BBV Gruppe will nicht nur ihre Produkte und Produktionsprozesse kontinuierlich verbessern, sondern auch die Sicherheit der Menschen. Deshalb unterstützen wir die Studiengesellschaft zur Weiterentwicklung der Fahrtzeugrückhaltesysteme und versuchen mit ihr gemeinsam neue Lösungen zu finden, mit denen sich die Wirkung von Schutzplanken weiter optimieren lässt.

Gemeinsam mit unserem Partner Volkmann Rossbach entwickeln wir hier immer wieder neue Lösungen, die Maßstäbe setzen.

Partnerlinks

www.volkmann-rossbach.de
www.guetegemeinschaft-stahlschutzplanken.de